Privatpatienten und Selbstzahler

In unseren beiden Praxen behandeln wir auch privatversicherte Patientinnen und Patienten sowie Selbstzahler. Damit wir Ihnen das für Sie bestmögliche Therapieziel in einer kurzen Zeit ermöglichen können, ist unser Praxiskonzept so ausgelegt, dass Sie immer eine Versorgung nach den aktuellsten medizinischen Erkenntnissen erhalten. Diese Qualität günstig anzubieten, ist für uns nicht immer einfach. Um unsere Behandlungsqualität auf dem höchsten Niveau zu halten, absolvieren die Mitglieder unseres qualifiziertes Teams zunächst ein initiales, internes Ausbildungsprogramm, das dann von wöchentlichen internen Weiterbildungen und Teamsitzungen sowie regelmäßigen externen Fortbildungen und Kongressbesuchen komplettiert wird.

Transparente Preisgestaltung

Gebührentarifordnung für Therapeuten (GebüTh)

Wir rechnen für Sie nicht den aktuellen Satz diesen Jahres nach GebüTh ab, sondern aufgrund der starken Kostenerhöhungen noch den veralteten Satz:

Kulanzpakete:
  1. Wir rechnen für Sie nicht den aktuellen Satz diesen Jahres nach der GebüTh ab, sondern auf Grund der starken Kostenerhöhungen noch den veralteten Satz.
  2. Falls Ihre Versicherung den abgerechneten Satz nach GebüTh nicht komplett übernimmt, übernehmen wir für Sie die Kosten einer juristischen Abklärung über unseren Kooperationspartner, ob diese Kostenablehnung rechtens ist. Fragen Sie am Empfang/im Büro nach der „Roten Karte“. Viele Versicherungen lehnen volle Kostenübernahmen, oder Teile davon ab, obwohl sie diese eigentlich übernehmen müssen.
  3. Ist die Kostenablehnung Ihrer Versicherung rechtens, kommen wir Ihnen entgegen, wenn das zu versteuernde Einkommen (hier sind Kinder und zu pflegende Angehörige bereits berücksichtigt) in Ihrem Haushalt (Gesamtbetrag der Einkünfte beider Ehegatten) folgende Grenzen nicht übersteigt:

Bei einem Einkommen unter 30.000€ nehmen wir eine Kulanzangleichung auf den 1,4-fachen Satz vor

Bei einem Einkommen unter 60.000€ nehmen wir eine Kulanzangleichung auf  den 1,8-fachen Satz vor

Bei einem Einkommen über 60.000€ bleibt der 2,3-facher Satz bestehen, außer: Dauerpatienten können uns nach der 40. Behandlung bzgl. einer Kulanzgestaltung ansprechen, insofern sie eine hohe Eigenbeteiligung haben.

Generell empfehlen wir aber, die eigene Privatversicherung bzgl. der Kostenübernahme von Heilmittelerbringern zu überprüfen und aufzuwerten, so dass Sie hier gut versichert sind!

Hochwertige Intensivtherapie mit RehaPLUS-Angeboten:

Unsere Privatpatienten und Selbstzahler, die den 2,3-fachen und 1,8-fachen Satz zahlen, haben folgende RehaPLUS-Angebote als Inklusivleistungen:

  • Alle Geräteleistungen, die Sie ohne Therapeut und selbständig nach Einweisung ausführen können, dürfen Sie außerhalb der Therapiezeit nutzen
  • Das Guthaben Ihrer Gold-Card (für Patienten mit dem 2,3-fachen Satz, mit einem PLUS-Guthaben von 15 Punkten je 5 Behandlungen) oder Silber-Card (für Patienten mit dem 1,8-fachen Satz, mit einem PLUS-Guthaben von 10 Punkten je 5 Behandlungen) können Sie für weitere Angebote wie CO2-Unterarmbäder, Paraffinbad, Fangowickel, etc. einsetzen. Ein PLUS-Punkt entspricht dem Wert von 2 Euro.

Die für Sie passenden REHA-Plus-Angebote stellen wir individuell bei Ihrer ersten Behandlung für Sie zusammen (Baukastenprinzip, je nach Diagnose). Unser gesamtes REHA-Plus-Angebot können Sie dem REHA-Plus-Flyer entnehmen oder hier nachlesen. Durch diese Zusatzmaßnahmen können Sie bei uns eine Intensivtherapie durchführen und somit möglichst schnell Ihr Ziel erreichen.

Beratungs-Zeit

Carina Jensen (in Vertretung auch die fachliche Leitung der jeweiligen Praxis) bietet zudem gesonderte Beratungs-Zeiten an. An diesen festgelegten Tagen, haben Sie in Absprache mit Ihrem behandelnden Therapeuten oder Ihrer Therapeutin die Möglichkeit, Frau Jensen zu Ihrer Behandlung hinzuzuziehen, um den Behandlungsverlauf noch einmal gemeinsam zu erörtern und stetig zu optimieren.
Die Beratungstage finden regelmäßig Montags in Lich-Eberstadt und Freitags in Gießen statt. In den hessischen Schulferien finden keine Beratungstage statt. Ihren Termin können Sie im Büro terminieren.

Transparente Preisgestaltung

Gebührentarifordnung für Therapeuten (GebüTh)

Wir rechnen für Sie nicht den aktuellen Satz diesen Jahres nach GebüTh ab, sondern aufgrund der starken Kostenerhöhungen noch den veralteten Satz:

Kulanzpakete:
  1. Wir rechnen für Sie nicht den aktuellen Satz diesen Jahres nach der GebüTh ab, sondern auf Grund der starken Kostenerhöhungen noch den veralteten Satz.
  2. Falls Ihre Versicherung den abgerechneten Satz nach GebüTh nicht komplett übernimmt, übernehmen wir für Sie die Kosten einer juristischen Abklärung über unseren Kooperationspartner, ob diese Kostenablehnung rechtens ist. Fragen Sie am Empfang/im Büro nach der „Roten Karte“. Viele Versicherungen lehnen volle Kostenübernahmen, oder Teile davon ab, obwohl sie diese eigentlich übernehmen müssen.
  3. Ist die Kostenablehnung Ihrer Versicherung rechtens, kommen wir Ihnen entgegen, wenn das zu versteuernde Einkommen (hier sind Kinder und zu pflegende Angehörige bereits berücksichtigt) in Ihrem Haushalt (Gesamtbetrag der Einkünfte beider Ehegatten) folgende Grenzen nicht übersteigt:

Bei einem Einkommen unter 30.000€ nehmen wir eine Kulanzangleichung auf den 1,4-fachen Satz vor

Bei einem Einkommen unter 60.000€ nehmen wir eine Kulanzangleichung auf  den 1,8-fachen Satz vor

Bei einem Einkommen über 60.000€ bleibt der 2,3-facher Satz bestehen, außer: Dauerpatienten können uns nach der 40. Behandlung bzgl. einer Kulanzgestaltung ansprechen, insofern sie eine hohe Eigenbeteiligung haben.

Generell empfehlen wir aber, die eigene Privatversicherung bzgl. der Kostenübernahme von Heilmittelerbringern zu überprüfen und aufzuwerten, so dass Sie hier gut versichert sind!

Hochwertige Intensivtherapie mit RehaPLUS-Angeboten:

Unsere Privatpatienten und Selbstzahler, die den 2,3-fachen und 1,8-fachen Satz zahlen, haben folgende RehaPLUS-Angebote als Inklusivleistungen:

  • Alle Geräteleistungen, die Sie ohne Therapeut und selbständig nach Einweisung ausführen können, dürfen Sie außerhalb der Therapiezeit nutzen
  • Das Guthaben Ihrer Gold-Card (für Patienten mit dem 2,3-fachen Satz, mit einem PLUS-Guthaben von 15 Punkten je 5 Behandlungen) oder Silber-Card (für Patienten mit dem 1,8-fachen Satz, mit einem PLUS-Guthaben von 10 Punkten je 5 Behandlungen) können Sie für weitere Angebote wie CO2-Unterarmbäder, Paraffinbad, Fangowickel, etc. einsetzen. Ein PLUS-Punkt entspricht dem Wert von 2 Euro.

Die für Sie passenden REHA-Plus-Angebote stellen wir individuell bei Ihrer ersten Behandlung für Sie zusammen (Baukastenprinzip, je nach Diagnose). Unser gesamtes REHA-Plus-Angebot können Sie dem REHA-Plus-Flyer entnehmen oder hier nachlesen. Durch diese Zusatzmaßnahmen können Sie bei uns eine Intensivtherapie durchführen und somit möglichst schnell Ihr Ziel erreichen.

Beratungs-Zeit

Carina Jensen (in Vertretung auch die fachliche Leitung der jeweiligen Praxis) bietet zudem gesonderte Beratungs-Zeiten an. An diesen festgelegten Tagen, haben Sie in Absprache mit Ihrem behandelnden Therapeuten oder Ihrer Therapeutin die Möglichkeit, Frau Jensen zu Ihrer Behandlung hinzuzuziehen, um den Behandlungsverlauf noch einmal gemeinsam zu erörtern und stetig zu optimieren.
Die Beratungstage finden regelmäßig Montags in Lich-Eberstadt und Freitags in Gießen statt. In den hessischen Schulferien finden keine Beratungstage statt. Ihren Termin können Sie im Büro terminieren.