Hella Scharf

Hallo, mein Name ist Hella Scharf.

Meine Ausbildung zur Ergotherapeutin habe ich 1986 am Städtischen Krankenhaus in Frankfurt/Höchst abgeschlossen. Anschließend arbeitete ich zwei Jahre im Querschnittzentrum der Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen- Reinhardshausen.

1988 wechselte ich in eine neurologische Klinik. Seit 1996 bin ich zusätzlich freie Mitarbeiterin der Ergotherapeutischen Praxis in Lich-Eberstadt, die Carina Jensen 2012 übernahm und nun die Praxis für Ergotherapie und Handtherapie ist. Ich führe ausschließlich Hausbesuche für Patienten mit vorwiegend neurologischen Erkrankungen durch.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen!

Ihre Hella Scharf

Meine Qualifikationen

  • HT 1 „Anatomie der Hand“
  • HT 2 Basiskurs Hand 1 „Finger- und Daumengelenke“
  • HT 3 Basiskurs Hand 2 „Hand- und Radioulnargelenk“
  • HT 4 Basiskurs Hand 3 „Weichteiltechniken“
  • HT 5 Basiskurs Hand 4 „Narbenbehandlung“
  • HT 6 Basiskurs Hand 5 „Tape, Cast und Fertigorthesen“
  • Manualtherapeutin obere Extremität
  • PNF Spiraldynamik
  • 7. Frankfurt-Offenbacher-Handsymposium Spezielle Aspekte der Behandlung von Dystonien
  • 5. Handchirurgisches Symposium Uni Giessen
  • Gestalterische Techniken in der funktionellen Ergotherapie
  • MediTape Grundkurs
  • Medizinische Akupressur
  • HWS und Schultergürtel, Thoracic Outlet Syndrom
  • Bobath, Grund- und Aufbaukurs
  • Therapeutisch aktivierende Pflege Erwachsener nach erworbenen Hirnschädigungen nach dem Bobathkonzept
  • Schulter-Hand-Syndrom
  • Ergotherapie bei Demenzerkrankungen
  • Oberes-Moto-Neuron- Syndrom / Spastizität
  • Ataxie
  • Pusher- Symptomatik
  • Apraxien
  • Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie neurologischer Störungen, Grund- und Aufbaukus
  • Schluckstörungen bei neurologischen Patienten
  • Die Behandlung von Facialisparesen in Anlehnung an Perfetti und PNF
  • Visuelle Wahrnehmungsstörungen
  • Neuropsychologische Diagnostik und Therapie von Raumanalysestörungen
  • Hierarchie visueller Wahrnehmungsprozesse
  • Affolter
  • Sensibilitätstraining hirngeschädigter Erwachsener
  • Basale Stimulation, Grund- und Aufbaukurs
  • Spiegeltherapie
  • LIN- Lagerung in Neutralnullstellung, Grund- und Aufbaukurs
  • Rollstuhllagerung, Positionierung im Multifunktionsrollstuhl
  • Fazilitation in der Neurologie
  • Grundkurs F.O.T.T.
  • Die klinische Schluckuntersuchung
  • Sensorische Integration/ Entwicklungsbegleitung
  • Alltags- und Demenzbegleiter